Hier kostenlos registrieren!

Willkommen bei METRO Genussblog

16 Apr 2014
Die METRO Kochherausforderung Frühjahr 2014 - dritte Zusammenfassung
Anna Friedhoff - Thema: Rezepte

Quelle Bellakocht.blogpspot.deWeiter geht’s mit unseren Zusammenfassungen der Teilnehmer der METRO Kochherausforderung im Frühjahr 2014! 16 Beiträge haben wir in den letzten zwei Tagen hier und hier schon vorgestellt – nun kommen die nächsten 8.

 

Nochmals zur Erinnerung: Der von uns zur Verfügung gestellte Warenkorb bestand aus Forellen, Iberico-Schinken, Pasta Calamarata, Artischocken, Wachtelbohnen, Earl Grey Tee, Tortas de Aceite mit Rosmarin und Basilikum, Salted Caramel Schokolade sowie einer Flasche Riesling. Und was man alles daraus zubereiten kann, lesen Sie nun.

mehr lesen
15 Apr 2014
Die METRO Kochherausforderung Frühjahr 2014 - zweite Zusammenfassung
Anna Friedhoff - Thema: Rezepte

Nachdem wir hier gestern die ersten acht Teilnehmer vorgestellt haben, folgen nun die nächsten. Auch sie haben sich dem Warenkorb aus Forellen, Iberico-Schinken, Pasta Calamarata, Artischocken, Wachtelbohnen, Earl Grey Tee, Tortas de Aceite mit Rosmarin und Basilikum, Salted Caramel Schokolade sowie einer Flasche Riesling versucht und dabei beeindruckende Gerichte auf die Teller gebracht.

mehr lesen
14 Apr 2014
Die METRO Kochherausforderung Frühjahr 2014 - erste Zusammenfassung
Anna Friedhoff - Thema: Rezepte

Vor etwa einem Monat haben wir hier zur METRO Kochherausforderung im Frühjahr 2014 aufgerufen. Und wirklich wirklich viele Blogger haben sich bei uns gemeldet, um sich der Herausforderung zu stellen.

Nun ist unser gesteckter Zeitrahmen vorbei und damit die Beiträge aller Teilnehmer verkocht und verbloggt. Es wird also Zeit, dass wir hier alles vorstellen. Allerdings sind es einfach zu viele Teilnehmer für einen einzigen Beitrag. Darum ist diese Woche unsere Kochherausforderungswoche. Wir werden ab heute täglich einige Teilnehmer vorstellen. Ende der Woche erfolgt der Aufruf zum Voting!

 

Hier folgen also nun die ersten 8 Teilnehmer, die sich dem Warenkorb, bestehend aus Forellen, Iberico-Schinken, Pasta Calamarata, Artischocken, Wachtelbohnen, Earl Grey Tee, Tortas de Aceite mit Rosmarin und Basilikum, Salted Caramel Schokolade sowie einer Flasche Riesling, gestellt haben.

mehr lesen
11 Apr 2014
Bier genau abgestimmt auf Essen - Foodpairing mit Schneider Weisse Teil 1
Carmen Hillebrand - Thema: Süßes & Salziges

Meine Kollegen haben mich neulich in unsere METRO Academy Köln eingeladen. Natürlich mit dem Hintergedanken, dass ich diese Erfahrung hier verblogge. Ist mein Job. Sollten Sie selbst einmal an einer Veranstaltung teilnehmen wollen. Melden Sie sich online an! Was dort stattfand? Eine Bierverkostung mit passenden Speisen für Gastronomen. Da ja mittlerweile schon bekannt sein sollte, dass ich ausgesprochene Liebhaberin von guten Bieren bin, habe ich natürlich diese Einladung gerne angenommen. Mich interessiert neben den interessanten Ausführungen des Biersommeliers von Schneider Weisse, in diesem Fall Markus Wagner, über verwendete Hopfensorten vor allem der Aspekt des Foodpairings. Mich fasziniert es schlichtweg, wenn Aromen sich ergänzen oder neue Kombinationen entspringen, wenn ein Getränk auf ein Gericht trifft. Begleitet hat mich Martin von soupsfornoobs.com, er trinkt gerne Craft Beer und ist vor allem über die Grenzen Kölns bekannt für seine hervorragenden Burger, die er zeitweise noch in der „Fetten Kuh“ zubereitet und durch den „Küchen-Funk“, dem Podcasts von drei Gastronomen. Kurzum, ich hatte einen professionellen Gastronomen an meiner Seite, mit dem ich mich sehr gut austauschen konnte.

 

So jetzt aber in medias res. Den Anfang machte an diesem Abend ein Kristallweizen

mehr lesen
09 Apr 2014
Schaumschläger aufgepasst - leckere Espumas selbstgemacht
Anna Friedhoff - Thema: Profi-Küchenzubehör

Die Idee, Lebensmitteln Luft zuzuführen, um ihnen mehr Volumen und eine leichte Textur zu geben, ist keinesfalls neu. Diese bewährte Methode wird jedes Mal angewendet, wenn man Eier schlägt, um Mousses und cremige Puddings herzustellen und nicht zu vergessen das Sahneschlagen. Mittlerweile haben technische Innovationen dazu geführt, dass sich die Anzahl der Lebensmittel, aus denen Schäume hergestellt werden können, vervielfacht hat. Beispielsweise können fast alle Arten von Obst und Gemüse, Milchprodukte, Kräuter und sogar Fisch und Fleisch in luftigen Schaum umgewandelt werden. Die Kunst der Schaumbildung ist seit langem ein Spielbereich für kreative Küchenchefs in allen Teilen der Welt.

mehr lesen
04 Apr 2014
Gurken, Radieschen und Süßkartoffeln. Willkommen in der neuen Cocktailwelt.
Carmen Hillebrand - Thema: Wein & Spirituosen

Dekoration Garten DrinksCocktails. Wie ich letztlich in der Einleitung zum Gastbeitrag von Stephan Hinz schrieb, sie sind wieder in. Und zwar in sehr stylischer Form. Passé sind Schirmchen und Co. Es geht um ungewöhnliche Zutaten mit den passenden, funktionalen Dekorationen. Dazu kommen neue Trinkgefäße wie Kaffeebecher, Reagenzgläser und kleine Fläschchen.

 

Angeregt durch den Beitrag von Stephan, zog ein Stand auf der Prowein dieses Jahr meine besondere Aufmerksamkeit auf sich. Es war die Fizz Lounge. Hier präsentierte die Barschule München ganz besondere Cocktails. Sie nannten es „Garten Drinks“.

 

Nun können Garten Drinks so alles Mögliche sein. Diese Drinks zeichnen sich durch eins besonders aus: Sehr ungewöhnliche Zutaten: Gemüsesäfte. Nein, wir sprechen jetzt nicht über den Klassiker Bloody Mary. Den kennen Sie. Wir sprechen über Gurken-und Radieschen Saft und auch gekochte Süßkartoffeln. Klingt nach Hauptmahlzeit? Mitnichten! Ich habe mich für Sie, liebe Leser mal wieder geopfert und probiert. Und, was soll ich sagen: Es war grandios. Wenn Sie nach Anregungen für Ihre eigene Karte suchen, lesen Sie weiter.

mehr lesen
03 Apr 2014
Croissants, Macarons und gute Butter
Carmen Hillebrand - Thema: Süßes & Salziges

Auf der vergangenen Intergastra habe ich Filme für unseren Youtube Kanal gedreht und natürlich auch vor Ort spontan nach Themen gesucht. Kollege Paul schwärmte mir in höchsten Tönen von den Blätterteigstücken, im Rheinland gerne "Teilchen" genannt vor, die wir als Tiefkühlware verkaufen. Er war beim Lieferanten in Frankreich und durfte die Produktion sehen. Und schwärmte. Sonst ist er als gelernter Koch - ich erwähne ihn ja schon einmal dann und wann - recht kritisch. Aber solange ich nicht selbst probiere, kann ich mir kein eigenes Bild machen. Tja, das ist der harte Teil meines Jobs...Und was soll ich sagen? Ich musste nochmals probieren. Und zur Sicherheit nochmals. Und zwar auch die Macarons. Sie kennen die sicherlich: Kleine bunte Baisers mit verschiedenen Füllungen. DER Renner in Frankreich und als Luxemburgerli in der Schweiz bekannt. Aber genug der Einleitung.

 

Ich musste wissen, wie sie gemacht werden und habe den Lieferanten Bridor gefragt, was dahinter steckt. Das Geheimnis der französischen Küche offenbart sich hier. Das hat natürlich etwas mit Butter zu tun. Aber sehen Sie selbst...wenn Sie weiter klicken...

mehr lesen
31 Mär 2014
Von Cupcakes und geschenkten Tagen
Lisseline Vogel - Thema: Rezepte

Sie kennen es alle: Wer besorgt die Blumen? Wer hat eine Idee für ein schönes Geschenk? Wer backt den Kuchen?

 

Aber es muss nicht immer Kuchen sein, denn zum Geburtstag darf man liebe Kollegen auch mit kleinen Köstlichkeiten verwöhnen, wie z.B. mit den unverschämt leckeren Möhren-Cupcakes, die ich heute vorstellen möchte.

Und das Wichtigste: 2014 freuen sich alle nicht nur über selbstgemachte Cupcakes. Aufgrund unseres 50. Geburtstag bekommen wir Mitarbeiter einen freien Tag. Und zwar an unserem Geburtstag!

Das heißt während die Kollegin oder der Kollege den zusätzlichen Urlaubstag genießt, bleibt noch genügend Zeit zum Schmücken des Schreibtischs und der Herstellung der Cupcakes, so dass sie oder er nach einem entspannten, freien (Geburts)Tag gut gelaunt an die Arbeit gehen kann ;) 

Also viel Spaß beim Nachbacken, Feiern und Genießen!

mehr lesen
28 Mär 2014
Gewürze, die in keiner Küche fehlen sollten: Kurkuma
Anna Friedhoff - Thema: Süßes & Salziges

Heute möchte ich meine Reihe von Gewürzportraits mit Kurkuma fortsetzen. Andere Namen für Kurkuma sind Gelbwurzel, Safranwurzel oder Gelber Ingwer. Auch wenn alle diese Namen ihre Berechtigung haben, so sollte man jedoch durch sie nicht auf den Geschmack von Kurkuma rückschließen.

Als Gewürz wird das Rhizom – das ist etwas anderes als eine Wurzel, aber ich will hier nicht auf die biologischen Details eingehen – verwendet. Es sieht Ingwer zum Verwechseln ähnlich, was einfach daran liegt, dass Kurkuma zur gleichen Pflanzenfamilie gehört.

Das Rhizom kann sowohl frisch als Gewürz verwendet werden als auch getrocknet und zu Pulver gerieben, was dann auch die häufigste Verwendungsform ist.

mehr lesen
26 Mär 2014
Gastautor Stephan Hinz zu den neuesten Bar-Innovationen
Carmen Hillebrand - Thema: Wein & Spirituosen

Das Team von CocktailkunstCocktails. Derzeit sind sie wieder in aller Munde. Dabei sieht man zwei Richtungen: Sehr ausgefallene Zutaten und Gefäße und eine Rückkehr zu Klassikern. Wichtig ist bei beidem: Es muss Stil haben. Und genau den hat unser Gastautor Stephan Hinz von "Cocktailkunst". Er hat schon bereits zuvor hier auf dem Genussblog über sein Spezialthema geschrieben. Jetzt hat der international preisgekrönte Barmanager sein erstes Buch mit dem Titel „Cocktailkunst – Die Zukunft der Bar“ herausgebracht. Für uns gibt Hinz einen Einblick in die Bar-Innovationen von morgen und stellt uns auch noch feines Bildmaterial zur Verfügung.

 

Frisch muss es sein - auch mal mit Gemüse

Schon seit ein paar Jahren verwenden viele Bars immer mehr frische Zutaten – eine klare Qualitätssteigerung. Dabei finden nicht nur Früchte in den Drink, sondern immer häufiger auch Gemüse, Gewürze und Kräuter. Weiter lesen und herausfinden, was ein Lachs im Drink zu suchen hat...

mehr lesen
RSS

Neueste Artikel

Neueste Kommentare

Links

Schlagwörter

Blogroll