Nachdem wir hier gestern die ersten acht Teilnehmer vorgestellt haben, folgen nun die nächsten, die sich der Kochherausforderung gestellt haben. Auch sie haben sich dem Warenkorb aus Forellen, Iberico-Schinken, Pasta Calamarata, Artischocken, Wachtelbohnen, Earl Grey Tee, Tortas de Aceite mit Rosmarin und Basilikum, Salted Caramel Schokolade sowie einer Flasche Riesling versucht und dabei beeindruckende Gerichte auf die Teller gebracht.

Claudia von Kochyoga surft mit ihrem Menü auf einer wahren Glückswelle – es klingt aber auch einfach lecker: Iberico-Schinken-Päckchen auf Zucchininudeln, Forelle unter der Knusperhaube mit gefüllter Artischocke und Weißweinsoße und zum Abschluss Earl-Grey-Schokomousse mit Salted-Caramel-Soße.

© Kochyoga 

Bei Tina von Lunch for One geht zwar ein frittierte-Nudel-Experiment ein wenig schief, aber dafür sieht ihr Artischocken-Bohnen-Salat mit Forelle um so toller aus. Und ich finde, vor ihrem Mut, Neues zu wagen muss man einfach den Hut ziehen – denn lecker klingen frittierte Kokos-Nudeln mit Schokoladen Karamell Sauce auf jeden Fall.

© Lunch for One

 

Auf Sylvi’s Vintage Lifestyle gibt es drei Gänge, die ich alle nähme. Zunächst gibt es einen Vorspeisennudelsalat, danach Lachsforelle in Weißwein mit einer Senf-Dill-Sauce und als Dessert Schoko-Karamell-Panna Cotta mit Earl Grey Note und karamellisierten Crackern.

© Sylvi's Vintage Lifestyle

 

Bei Nicht noch ein Foodblog findet sich direkt ein ganzer Haufen Leckereien: Knusper-Fenchel-Lasagne mit Wachtelbohnencreme, Artischocken-Mousse mit knusprigen Iberico-Chips aus dem Ofen, Earl Grey-Forelle aus dem Ofen mit Spargel-Pasta und Zitronen-Riesling-Sauce und Schokoladen-Karamell-Törtchen mit Salzkaramell und Balsamico-Erdbeeren.

© Nicht noch ein Kochblog

 

Auch Jan schickt 4 Gänge, die sich sehen lassen können, ins Rennen. Er serviert Sushi vom Weißweinrisotto und Lachsforelle, Mousse der Artischocke auf gerösteten Brot mit Schinkenauflage, Carpaccio der Lachsforelle an Pasta mit Wachtelbohnencremesauce und Schokofudgekuchen an Karamell-Earl-Grey-Soße.

© Jan Leuterts Gedanken

 

Fabian präsentiert in Eckel’s Küche ein Menü zum Niederknien. Er nennt seine vier Gänge Wald, Weinberg, Flussbett und Goldmine. Was sich genau dahinter verbirgt, wäre zu ausführlich hier zu beschreiben – also bitte lesen Sie selbst! Es lohnt sich!

© Eckel's Küche

 

In Samiras vegetarisch delikater Kochwelt gibt es ein vegetarisches Menü. Das heißt, bei ihr haben wir Forellen und Schinken ersetzt. Sie serviert Radieschen-Nudel-Salat mit Staudensellerie-Vinaigrette auf Thymian-Rosmarin-Crackern, mit Wachtelbohnen gefüllte Süßkartoffeln an Artischockenherzen und dazu drei Dips: Guacamole, Schokoladensauce [sic!] und Radieschenpesto. Und zum Absschluss gibt’s Karamell-Schokoladen-Muffins mit Earl Grey-Früchten.

© Kochwelt Blog

 

Barbara präsentiert auf ihrem Blog Schlecktüre 3 wunderschön anzusehende Gänge, die sicher auch super geschmeckt haben: Als Vorspeise gibt es einen kleinen Tapas-Teller. Als Hauptgang Forelle im Knuspermantel auf Artischockenpaste und zum Dessert Karamel-Schoko-Tee-Trüffel.

© Schlecktüre

So, das war es für heute – morgen folgen dann die nächsten Teilnehmer!